Stwórba Boža, templo swjaty, wočin twoje
wrota mi, njech we tebi přeměnjaty wobraz
widżu žiwjenski: Zo so młodosć dyrbi minyć,
zańć mi róže na ličku,
kaž ma dale njesć a
linyć žołma žołmu
slěbornu









































Michael Janze



Michael Janze wurde am 7.4.1967 in Bautzen geboren. Nach seinem Eintritt als Eleve in das Sorbische Nationalensemble, (wo er seither fast ununterbrochen tätig ist), studiert er von 1990 bis 1995 an der Hochschule „Carl Maria von Weber“ in Dresden Musik im Hauptfach Gesang und schließt eine Kirchenmusikalische Weiterbildung (1996 – 98) an der Kirchenmusikschule Görlitz an. Von besonderem Interesse war ihm hier die Chorleiterausbildung.

Für die gemeinsam mit dem Sorbischen Männerquintett eingespielten Aufnahmen sorbischer a-cappella Musik erhält er mit dem Quintett 1993 den „Myto Domowiny“. Es folgen Kurse für Alte Musik in Romain Montier, mit den Kings Singers in Bremen, die Chorakademie Krems sowie ein Meisterkurs für Orchesterleitung bei Prof. Lutz Herbig in Garmisch Partenkirchen.

Im Jahr 1996 übernimmt M. Janze die künstlerische Leitung des Chores Budyšin und ist seit 1998 Sänger und Chorassistent im Sorbischen Nationalensemble.



"zurück"